16. April 2018

Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung: Kooperationen für neue Bildungsideen nutzen

Startschuss für die neue Bewerbungsrunde: Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat heute gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG und der Deutschen Telekom AG den „Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung 2018“ ausgeschrieben.

Gesucht werden erfolgreiche Projekte, die in Zusammenarbeit von klassischen Bildungsinstitutionen mit Partnern – von der Elterninitiative über weitere Bildungseinrichtungen, engagierte Privatpersonen bis hin zu Unternehmen – vorleben, dass Innovationen und Bildungserfolge gerade auch dann entstehen, wenn neue, unkonventionelle Wege eingeschlagen werden.

Bildungseinrichtungen haben die Möglichkeit, sich bis zum 15. August 2018 in einer von vier Kategorien zu bewerben:

  • frühkindliche Bildung,
  • schulische Bildung,
  • berufliche Bildung oder
  • hochschulische Bildung.

Eine Jury von Bildungsexpertinnen und -experten aus Unternehmen, Wissenschaft, Stiftungswesen und Politik wählt die Preisträger aus.

BDA-Vizepräsident und Juryvorsitzender Dr. Gerhard F. Braun erklärt hierzu: „Deutschland braucht ein Bildungssystem, das Weltklasse ist – gerade vor dem Hintergrund zunehmender Digitalisierung. Es muss qualitativ hochwertig sein, die individuelle Förderung in den Mittelpunkt stellen und jeder und jedem Einzelnen umfassende Kompetenzen für die digitale Welt vermitteln. Damit dies nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis gelingt, brauchen wir den Mut, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Kooperationen mit externen Partnern können dabei wertvolle neue Impulse bieten.

Martin Seiler, Vorstand Personal & Recht der Deutschen Bahn AG, hebt hervor: „Vielfalt und Vernetzung schaffen auch im Bildungsbereich echten Mehrwert. In diesem Jahr suchen wir Lehrkräfte und Einrichtungen, die ihre Netzwerke gezielt für neue Lehr- und Lernwelten nutzen – sei es im Rahmen eines Projekts zu einem spezifischen Schwerpunktthema oder auch für ausgewählte Zielgruppen. Solche Kooperationen, die unterschiedliche Denkweisen und Hintergründe zusammenbringen und dadurch Innovationen ermöglichen, wollen wir mit der diesjährigen Ausschreibung stärken!“

Der Personalvorstand der Deutsche Telekom AG, Dr. Christian P. Illek, betont: „Deutschland muss bei der Digitalisierung aufs Gaspedal drücken. Dafür brauchen wir Gestaltungswillen, Kreativität sowie den Mut, ungewöhnliche Wege einzuschlagen und neue Ideen in Experimentierräumen auszuprobieren. Da macht der Bildungsbereich keine Ausnahme. Wir brauchen ein System, mit dem wir uns heute auf die Veränderungen von morgen vorbereiten können. Unterschiedliche Perspektiven, vielfältige Kompetenzen und silosprengende Partnerschaften sind der Schlüssel dafür. Wir sind deshalb sehr gespannt auf die Projekte der vielen klugen Köpfe, die sich an der Ausschreibung beteiligen.“

Der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung wird zum 19. Mal vergeben und ist in jeder Kategorie mit 10.000 € dotiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden beim Deutschen Arbeitgebertag am 22. November 2018 in Berlin ausgezeichnet.

Ausschreibungstext und Bewerbungsunterlagen sind ab sofort unter www.arbeitgeberpreis-fuer-bildung.de abrufbar.

(Quelle: BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände)