18. August 2020

Bundesverdienstkreuz für Werner Simon

Von 1998 bis 2019 war Werner Simon in Personalunion Hauptgeschäftsführer der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU), der Industrieverbände Neustadt an der Weinstraße (IVN) und des Arbeitgeberverbands PfalzMetall. In Anerkennung seiner Verdienste um den berufsständischen Bereich sowie um den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz wurde ihm am heutigen Dienstag durch Ministerpräsidentin Dreyer das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

"Werner Simon hat sich um die rheinland-pfälzische Wirtschaft verdient gemacht. Es freut mich, dass der Bundespräsident sein Engagement für die Arbeitgeber im Land würdigt. Dabei hat Werner Simon auch stets über den Tellerrand geschaut. Beispielgebend ist sein Engagement zur Stärkung des Dialogs zwischen den Kirchen und der Wirtschaft. Das Bundesverdienstkreuz am Bande ist eine angemessene Wertschätzung für seine leidenschaftliche Arbeit", erklärt Dr. Gerhard Braun, Präsident der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz.

Johannes Heger, Präsident des Arbeitgeberverbandes PfalzMetall und der Industrieverbände Neustadt an der Weinstraße, ergänzt: "Er hat die Sozialpartner so behandelt, dass eine stetige und fruchtbare Fortführung der Tarifpolitik möglich war. Dadurch hat er die Stärke der Tarifautonomie bewahrt und in schwierigen Zeiten verteidigt. Ebenso hat er in seinen Verbänden so agiert, dass es dem Ehrenamt jederzeit möglich war, den Vorstandsaufgaben verantwortlich nachzukommen. Seine Passion für Bildung sowie für soziale und kulturelle Projekte konnte er in die Gründung der Stiftung PfalzMetall im Jahr 2007 einbringen. Werner Simons breites Wissen und seine vielseitigen Interessen machen ihn aus."

Besonders heben Dr. Braun und Heger das gesellschaftliche Engagement von Werner Simon hervor. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit engagierte er sich als ehrenamtlicher Richter am Landes- und am Bundesarbeitsgericht, ist Mitglied des SWR-Verwaltungsrats, Vorstandsmitglied des Trägervereins des Kurpfälzischen Kammerorchesters, Vorstandsmitglied des Freundeskreises der Universität Koblenz-Landau e.V. und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Evangelischen Akademie der Pfalz.