26. Juni 2018

LVU-Hauptgeschäftsführer Werner Simon zur Mindestlohnanpassung

LVU-Hauptgeschäftsführer Werner Simon. Bild: LVU / Strussione

LVU-Hauptgeschäftsführer Werner Simon. Bild: LVU / Strussione

"Es ist richtig, dass die heute beschlossene Erhöhung des Mindestlohns die Tariflohnentwicklung nachvollzieht“, sagt der LVU-Hauptgeschäftsführer Werner Simon. Die Forderung der Gewerkschaften und von Teilen der Politik nach einer stärkeren Erhöhung des Mindestlohns hätte die konjunkturellen Risiken verkannt und die Einstiegschancen für gering Qualifizierte und Langzeitarbeitslose weiter erschwert.

„Diese Gefahren für den Arbeitsmarkt werden angesichts des anhaltenden Beschäftigungsbooms gern übersehen. Vergessen wird auch, dass ein zu hoher Mindestlohn Anreize für Verstöße und Schwarzarbeit setzen würde, die zu Lasten aller gesetzestreuen Arbeitgeber gehen“, erklärt Simon abschließend.