3. September 2019

LVU-Präsident Braun zum VDMA-Bundesländerranking zur Technikbildung

LVU-Präsident Dr. Gerhard F. Braun. Bild: LVU / Strussione

LVU-Präsident Dr. Gerhard F. Braun. Bild: LVU / Strussione

Im Ranking des VDMA schneidet Rheinland-Pfalz bei der Technik-Bildung schwach ab. „Das gibt Anlass zur Sorge, denn in den Schulen werden die Grundlagen gelegt für die spätere Ausbildungs-, Studien- und Berufswahl. Und Rheinland-Pfalz als Industrieland braucht begeisterten und kompetenten Technik-Nachwuchs“, mahnt LVU-Präsident Dr. Gerhard F. Braun. Das Land solle daher die technische Bildung in allen Schulformen verbessern. „Insbesondere das Fach Mathe sollte stärker mit technischen Problemstellungen verknüpft werden. Hierfür brauchen wir Lehrkräfte, die darin ausgebildet sind, solche Technikinhalte zu vermitteln“, fordert Braun.

Die Studie sage aber auch, dass das Land bei der Berufsorientierung und der technischen Allgemeinbildung stark ist. Das zeige, dass das Bildungsministerium mit seinen Schwerpunkten bessere Berufsorientierung und MINT-Förderung richtig liege. „Darauf gilt es aufzubauen und das „T“ in MINT, also die Technik, gezielt zu fördern“, so der LVU-Präsident abschließend.

 

Mehr zum Thema: