3. Dezember 2019

„Beschäftigung ist Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe“

LVU-Präsident Dr. Gerhard F. Braun. Bild: LVU / Strussione

LVU-Präsident Dr. Gerhard F. Braun. Bild: LVU / Strussione

Zur „Woche der Menschen mit Behinderung“ weist die Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) auf die Bedeutung hin, die Menschen mit Behinderung für den Arbeitsmarkt haben. So ist in den vergangenen zehn Jahren die Zahl der schwerbehinderten Arbeitnehmer in Rheinland-Pfalz um mehr als ein Fünftel auf fast 40.000 angestiegen.

„Vom Boom am Arbeitsmarkt profitieren auch Menschen mit Behinderung. Das ist zweifach erfreulich: Einerseits ist für die Betroffenen Beschäftigung ein Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe. Andererseits suchen unsere Unternehmen händeringend Fachkräfte“, sagt Dr. Gerhard F. Braun. Der LVU-Präsident appelliert daher an die Unternehmen, die Potenziale zu nutzen, die Menschen mit Behinderung bieten. Interessierte Firmen können sich unter anderem bei der Arbeitsagentur über Beschäftigungs- und Fördermöglichkeiten, wie beispielsweise das „Budget für Arbeit“, beraten lassen.

Gleichzeitig betont Braun, dass die Wirtschaft keinen Nachholbedarf bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung hat. Im Gegenteil: Wichtigste Arbeitgeber für Schwerbehinderte sind laut Zahlen der Arbeitsagentur Industrieunternehmen (25,8 %) noch vor der öffentlichen Verwaltung (23,4 %). Aber auch in Handwerks- und kleinen Unternehmen finden sich zahlreiche positive Beispiele, wie der jährlich vergebene Landespreis zur vorbildlichen Beschäftigung zeigt.


(Zahlen: Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland, Pressemitteilung Nr. 62/2019 vom 29.11.19)