Der rheinland-pfälzische Arbeitsmarkt im Jahr 2016 (Zusammenfassung)

  • Zahl der Arbeitslosen ist gesunken
  • Kräftenachfrage war während des gesamten Jahres auf hohem Niveau

Arbeitslose
Die Zahl der Arbeitslosen lag im Jahr 2016 mit durchschnittlich rund 111.400 unter der des Jahres 2015. Gegenüber dem Jahr 2015 wurden 1.400 oder 1,3 Prozent Arbeitslose weniger gezählt. Die Arbeitslosenquote sank von 5,2 Prozent auf 5,1 Prozent.

Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen
Im Bereich der Arbeitslosenversicherung waren im Jahr 2016 41.200 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das waren 37,0 Prozent aller Arbeitslosen. Gegenüber dem Jahr 2015 waren 600 oder 1,4 Prozent weniger Menschen arbeitslos gemeldet.

Im Bereich der Grundsicherung ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Jahr 2015 um 800 oder 1,2 Prozent gesunken. Im Jahresdurchschnitt waren 70.300 Menschen in den Jobcentern gemeldet. Dies waren 63,0 Prozent aller rheinland-pfälzischen Arbeitslosen.

Deutsche und Ausländer
Betrachtet man die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Nationalitäten, so hat sich diese unterschiedlich entwickelt. Während die Zahl der arbeitslosen Deutschen um rund 5.000 oder 5,5 Prozent auf 86.400 gesunken ist, ist die der Ausländer um 3.600 oder 16,8 Prozent auf 25.100 gestiegen. Im Schnitt waren 22,5 Prozent der Arbeitslosen Ausländer.

Jugendarbeitslosigkeit
Im Schnitt waren im vergangenen Jahr rund 11.800 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos. Das waren 300 oder 2,2 Prozent junge Menschen mehr als zwölf Monate zuvor. Die Arbeitslosenquote stieg von 4,6 Prozent auf 4,7 Prozent.

Ältere Arbeitslose
Im Jahresdurchschnitt waren rund 37.300 Frauen und Männer über 50 Jahre arbeitslos. Das waren 100 Personen oder 0,3 Prozent weniger als im Jahr 2015.

Frauen
Im abgelaufenen Jahr waren in Rheinland-Pfalz durchschnittlich 50.500 Frauen arbeitslos gemeldet. Ihre Arbeitslosenquote betrug 4,9 Prozent. Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der arbeitslosen Frauen um 1.700 oder 3,2 Prozent gesunken. Die Quote lag vor einem Jahr noch bei 5,1 Prozent.

Männer
61.000 Männer waren im Jahr 2016 arbeitslos gemeldet. Ihre Arbeitslosenquote betrug 5,3 Prozent. Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der arbeitslosen Männer um 200 oder 0,4 Prozent gestiegen. Die Quote lag vor einem Jahr ebenfalls bei 5,3 Prozent.

Arbeitsstellen
Während des gesamten Jahres 2016 fragten Unternehmen Arbeitskräfte verstärkt nach. 33.000 Arbeitsstellen waren im Jahresdurchschnitt bei den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern gemeldet. Das waren 5.200 oder 18,9 Prozent mehr als vor zwölf Monaten.

 

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland)