Fachkräftesicherung

Landesstrategie zur Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz

Wir werden weniger, wir werden bunter und wir werden älter. Auf diese kurze Formel gebracht lässt sich eine Entwicklung in Rheinland-Pfalz beschreiben. Der "Ovale Tisch für Ausbildung und Fachkräftesicherung" hat auf diesen Wandel reagiert und eine „Landesstrategie zur Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz" erarbeitet, die Mitte 2014 unterzeichnet wurde. Die Strategie reicht von der Sicherung des Fachkräftenachwuchses, über die Erschließung… ►►

Fachkräfteengpässe

Deutschland besitzt ein strukturelles Fachkräftedefizit, das durch Mängel im Bildungssystem und den demografischen Wandel noch gravierend verschärft wird. Vor allem im Bereich der Hochqualifizierten sind Fachkräfteengpässe bereits heute deutlich spürbar. Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs ist deswegen eine in sich schlüssige, kurz- und langfristig wirksame Gesamtstrategie notwendig. Wachsende Fachkräfteengpässe gefährden Wohlstand und… ►►

MINT-Berufe - Arbeitsmarkt

2013 arbeiteten in Rheinland-Pfalz 24 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Berufen rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). MINT-Berufe sind nach wie vor Männerdomänen - nur 12 Prozent der MINT-Beschäftigten waren Frauen Im Jahr 2013 waren in Rheinland-Pfalz rund 313.100 Frauen und Männer in einem sogenannten MINT-Beruf sozialversicherungspflichtig beschäftigt. ►►

Leitfaden zur Mitarbeiterbindung

Leitfaden zur Mitarbeiterbindung

Die Arbeitswelt der Zukunft verändert sich stetig. Wandlungstreiber auf dem Arbeitsmarkt zwingen die Unternehmen zu ständiger Anpassung der Personalpolitik. Dazu gehören u.a. der Mangel an Fachkräften und die demografische Entwicklung. In diesem Spannungsfeld wird es für Unternehmen immer wichtiger eine stabile und langfristige Beziehung zu ihren… ►►

Inklusion gewinnt!

Inklusion gewinnt!

Menschen mit Behinderung müssen mit ihren individuellen Leistungen und Fähigkeiten in den Arbeitsmarkt integriert werden. Dazu sind inklusive Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen notwendig. Eine inklusive Gesellschaft hilft nicht nur den Betroffenen. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen ist aufgrund der demografischen Entwicklung die… ►►

Zuwanderung

Eine an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes ausgerichtete Zuwanderungspolitik ist neben der bestmöglichen Erschließung aller inländischen Arbeitsmarktpotenziale ein zentraler Baustein für eine schlüssige Gesamtstrategie zur Fachkräftesicherung. Zudem sind Politik, Gesellschaft und Unternehmen aufgefordert, eine Willkommenskultur zu schaffen, die Arbeitskräften aus dem Ausland die Integration erleichtert. ►►