Fachkräftestrategie 2018 bis 2021 verabschiedet

Viele Unternehmen haben Probleme, ihre Ausbildungsstellen zu besetzen. Dem Fachkräftemangel wollen die Partner des „Ovalen Tischs“ mit der neuen Fachkräftestrategie begegnen, die im November 2017 verabschiedet wurde.

Die Unternehmen im Lande suchen händeringend nach geeignetem Nachwuchs.In einigen Branchen und Berufsbildern, beispielsweise in MINT-Berufen, herrscht ein massiver Fachkräftemangel und viele Arbeits- und Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt. Ende September 2017 warteten in Rheinland-Pfalz noch rund 2.600 Ausbildungsstellen in den Betrieben auf den passenden Bewerber – und damit fast 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein solches Lehrstellen-Plus ist seit einigen Jahren die Regel.

Dass viele Ausbildungsplätze nicht besetzt werden können, hat unterschiedliche Ursachen: Unter anderem ist es Folge der sinkenden Schulabgänger-Zahlen. Häufig liegt es aber auch an der fehlenden Eignung der Bewerber. So kritisieren Betriebe immer wieder fehlende Kompetenzen in grundlegenden des Nachwuchses aber auch soziale und persönliche Kompetenzen.

Fachkräftemangel gemeinsam begegnen

Nur gemeinsam können Antworten gefunden werden auf die Frage, wie die Unternehmen in Rheinland-Pfalz ihren Bedarf an Auszubildenden und Mitarbeitern künftig decken können und welche unterstützenden Maßnahmen hierfür erforderlich sind. Daher hat die Landesregierung im vergangenen Jahr unter Mitarbeit der LVU eine „Fachkräftestrategie für Rheinland-Pfalz 2018 bis 2021“ erarbeitet. Die Partner des „Ovalen Tischs“ – einem Gremium aus Landesregierung, Arbeitsagenturen, LVU und weiteren Verbände, Kammern sowie Gewerkschaften – haben die Gesamtstrategie Ende November 2017 beschlossen. Sie löst die bisherige Vereinbarung aus dem Jahr 2014 ab.

Säulen der Fachkräftestrategie

Mit der Landesstrategie zur Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz wollen die Partner:

1.         Nachwuchs sichern

2.         Potenziale nutzen

3.         Kompetenzen erhalten und ausbauen

 

Hierfür haben die Partner gemeinsam mehr als 100 konkrete Maßnahmen definiert, die bis Ende 2021 umgesetzt werden sollen.

Nähere Infos sowie den Text der Fachkräftestrategie finden Sie unter: https://fachkraeftestrategie.rlp.de/de/strategie/